13.09.2018

Nationalteam trainiert für WorldSkills 2019

Das Trainingscamp des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes auf der BAU hat schon Tradition. Bereits zum vierten Mal wird das Team auf der BAU 2019 für die Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2019“ trainieren, die im August 2019 im russischen Kasan stattfindet.

 


 

Zum Nationalteam des Deutschen Baugewerbes gehören die besten deutschen Maurer, Fliesenleger, Stuckateure und Zimmerer, die bei der WM der Berufe ihr berufliches Know-how im Wettbewerb mit Berufskollegen aus aller Welt unter Beweis stellen. So wird auch im Trainingscamp auf der BAU auf höchstem Niveau gemauert, gefliest, gespachtelt und gezimmert. Qualifiziert durch die Deutschen Meisterschaften bzw. über Contests werden die Teammitglieder des vorläufigen WM-Kaders die für die  Wettbewerbe typischen Tätigkeiten ausführen. Die Maurer erstellen Wände mit unterschiedlichen Steinen und bilden dabei verschiedene Motive ab. Die Fliesenleger fliesen  Wände und Böden mit anspruchsvollen Motiven. Die Stuckateure erstellen Trockenbaukonstruktionen u. a. mit Stuckelementen. Die Zimmerer bauen eine    Holzkonstruktion mit Dachstuhl. In allen Gewerken kommt es auf Präzision an, denn am Ende entscheidet millimetergenaues Arbeiten über Gold, Silber und Bronze. Nationalteam trainiert für WorldSkills 2019 Träger des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes ist der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB). ZDB- Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa freut sich, dass „wir wieder mit dem Team auf der BAU sind und unseren vorläufigen WM-Kader für Kasan vorstellen können. Dort  finden unsere talentierten Nachwuchskräfte alles, was man für ein anspruchsvolles Training braucht: eine wuselige und unruhige Atmos phäre sowie Zuschauer mit  Kennerblick und Sachverstand, die alles kritisch beobachten.“ Das Trainingslager befindet sich direkt am Eingang Ost.